Lade Veranstaltungen

« All Events

Geschlechtssensible Erziehung – aber natürlich!

28. November, 9:00 - 29. November, 16:00

| €120

Event Navigation

Verlässlicher und sicherer Umgang mit kindlicher Sexualität

Kinder sind in ihrer Gesamtheit einzigartig. Deshalb gehört die kindliche Sexualität als nicht abtrennbarer Aspekt mit dazu. Durch Präventionsschulungen, Berichte über sexuellen Missbrauch usw. ist dies vermehrt in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Dagegen steht in den Einrichtungen häufig große Unsicherheit im Umgang mit kindlicher Sexualität.

Mitarbeitende aus anderen Kulturkreisen sind Teile des Teams, unterschiedliche Wertvorstellungen treffen aufeinander. Die Einschätzungen, was zu akzeptieren ist, liegen teilweise sehr weit auseinander. Familien kommen mit den unterschiedlichsten Wünschen und Vorstellungen. Wie kommen wir zu einem verlässlichen, transparenten und lebbaren Umgang mit diesen Erwartungen?

Wir beschäftigen uns mit folgenden Themen:

  • Kindliche Entwicklung und die daraus resultierenden Verhaltensweisen;
  • Gegenüberstellung von kindlicher und erwachsener Sexualität;
  • Unterscheidung zwischen sexuellen Aktivitäten und Übergriffen;
  • persönliche Einstellung zur Sexualität und pädagogisches Handeln;
  • Umgang mit Sprache in der pädagogischen Arbeit;
  • Umgang mit sexuellen Aktivitäten und Übergriffen sowie
  • Umgang mit dem betroffenen und übergriffigen Kind.
  • Wie gehe ich mit der Gesamtgruppe bei einem Übergriff um?
  • Welche Ursachen können sexuelle Übergriffe haben?
  • Wie stelle ich mich zu körpersensiblen Situationen?
  • Wie unterstütze ich Eltern?
  • Wie gehe ich mit der Situation um, wenn es einen „Vorfall“ gegeben hat?

Das Seminar soll Mitarbeitenden in den Teams Strukturen und Sicherheit mit kindlicher Sexualität vermitteln. Hierbei geht es um allgemeine und individuelle, praktische Handlungshilfen im Umgang mit dem Thema, die wir gemeinsam erarbeiten. Diese können in den Einrichtungen praktisch umgesetzt werden. Beispiele aus Ihrer Praxis (anonymisiert) sind ausdrücklich erwünscht.

Gespräche und Methoden auf der Grundlage der Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor Frankl sind Inhalte dieses Seminars.

Weitere Details können Sie dem Informationsblatt.pdf entnehmen.

Details

Beginn:
28. November, 9:00
Ende:
29. November, 16:00
Eintritt:
€120
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Pfarrbüro der Kath. Kirchengemeinde St. Chrysanthus und Daria
Königstraße 8, 42781 Haan + Google Karte

Veranstalter

Cornelia Richter
Telefon:
0211-1578757
E-Mail:
praxis@leb-werte.de
Website:
www.leb-werte.de