Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sektionstreffen Philosophie und Theologie

24. März, 10:30 - 16:00

Event Navigation

Der Schrei – Symbol oder Symptom der Existenz?
Wonach schreien Menschen heute? Welche Anlässe und Gründe gibt es dazu? Wer hört diese Schreie? Wer antwortet? Wie, wann, womit wird geantwortet?

 

„Skrik – Schrei“ –Edvard Munch (1863-1944) Bergen Kunstmuseum, Federzeichnung, undatiert

„Skrik – Schrei“ –Edvard Munch (1863-1944) Bergen Kunstmuseum, Federzeichnung, undatiert.
[Public domain], via Wikimedia Commons

„Ich fühlte einen lauten Schrei – und ich hörte wirklich einen lauten Schrei… Die Luftschwingungen brachten nicht nur mein Auge in Schwingungen, sondern auch mein Ohr, denn ich hörte wirklich einen Schrei. Da malte ich das Bild Der Schrei.“ (U.M. Schneede: Edvard Munch. Die frühen Meisterwerke. Schirmer/Mosel, München 1988, S. 50.)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
der Themenrahmen zur dritten Begegnung soll anregen, Zeitphänomene als Ausdruck, Mittel, Modus und Folge gelebten oder erlebten Daseins wahrzunehmen.

Weitere Detail können Sie dem Informationsblatt.pdf entnehmen,

****Anmeldungen bitte an die Sektionsleitung per Telefon oder E-Mail.****

Details

Datum:
24. März
Zeit:
10:30 - 16:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Evang. Forum Annahof (Hollbau)
Annhof 4, 86150 Augsburg + Google Karte

Veranstalter

Wrzesinski Leszek
Telefon:
08233/20589
E-Mail:
wrzesile@gmx.de