Susanne Rütter, Dr. phil.

Von deinen Sinnen hinausgesandt, geh bis an deiner Sehnsucht Rand. Zur philosophischen Tiefe der Ärztlichen Seelsorge. In: O. Wiesmeyr / A. Batthyàny (Hg.): Sinn und Person. Beiträge zur Logotherapie und Existenzanalyse von Viktor E. Frankl. Weinheim / Basel (Beltz Verlag) 2006, S. 53 ff.

Martin Bubers Traum vom Doppelruf. Das im Verstehen sich vertiefende Geheimnis. In: E. Rüther / A. Gruber-Rüther / M. P. Heuser (Hg.): Träume. Innsbruck (Verlag für Integrative Psychiatrie) 2001, S. 159 ff.

Im Angesicht des Todes. In: Existenz und Logos. Heft 2/2001, S.45 ff.

Immer schon in der Verantwortung. In Existenz und Logos (Zeitschrift der DGLE). Heft 1/2000, S. 68 ff.

Herausforderung angesichts des Anderen. Von Feuerbach über Buber zu Levinas, Freiburg/München (Karl Alber) 2000 ISBN 3-495-48023-4

Leben heißt angeredet werden. – Dialog als Medium der Selbsttranszendenz. In B. Amini / K.-D. Heines / U. Tirier (Hg.): Wort und Sinn – Sprache als Medium der Sinnfindung. Kiel (DGLE) 1998, S. 181 ff

Fülle des Lebens in existenzieller Bildungsarbeit. In Existenz und Logos. Heft 2/2002, S. 84 ff. und 251 ff.

Was es uns bedeutet, den Sinn einer Situation zu erkennen. In: Existenz und Logos. Heft 1/2002, S. 14 ff.

Angst und das Erwachen des Geistes in der Seele. In: Existenz und Logos. Heft 2/2000, S. 188 ff.