Sektion – Pädagogen / Sozialpädagogen

Leitidee / Philosophie

Pädagogik bedeutet „Erziehung zur Verantwortung“ im schulischen und außerschulischen Bereich. Kinder, Jugendliche und Eltern sind in verantwortliches Miteinander einzubeziehen. Aber auch Pädagogen haben Veranwortung für sich selbst (etwa im Sinne einer Burn-out-Prophylaxe) und ihren Kollegen gegenüber (Psychohygiene ).

Ziele

Sinnorientierte Aspekte pädagogischen Denkens und Handeins erfahrbar machen. Neue Ideen entwickeln und üben für ein sinnorientiertes Lernen und Leben als Pädagoge. Eigene Gedanken und eigenes Verhalten überprüfen, ergänzen und verändern. Logotherapeutische I existenzanalytische Kompetenz unter allen Teilnehmern fördern.

Kernleistungen

  • Sektionstreffen mit je einem zentralen Themenschwerpunkt
  • Verbindungen und Vernetzungen unter den Teilnehmern ermöglichen.

Angebote

  • Sektionstreffen einmal jährlich- ein oder zwei Tage.
  • Seminare und Workshops bei Kongressen und Fachtagungen.
  • Fachartikel und Veröffentlichungen aus dem Teilnehmerkreis.

Themenbeispiele aus Sektionstreffen und Seminaren

  • Das Sokratische Gespräch.
  • Ganzheitlich verstehen, sinnvoll leben.
  • Existenzanalytisches Arbeiten in pädagogischen Arbeitsfeldern.
  • Biografiearbeit
  • Sinnorientierte Aspekte in der Pädagogik.
  • Sinnfragen bei der Förderung von Hochbegabten.

Gründung 1994