Wertimagination in multikulturellen Kontexten

Monika Meyer-Prentice
Wertimagination in multikulturellen Kontexten
http://www.shaker.eu/Cover/978-3-8440-6076-8_Cover_B.GifEine Südafrika-Studie mit 18 bewegenden Fallbeispielen logotherapeutischer Arbeit mit inneren Bildern

ISBN: 978-3-8440-6076-8
430 Seiten, 11 Abb.
36,00 EUR

Ist es möglich, in multikulturellen Beratungs- und Psychotherapie-Settings mit inneren Bildern zu arbeiten? Wenn ja, welche Besonderheiten gilt es dabei zu beachten?

Die Autorin geht diesen Fragen in Theorie und Praxis auf den Grund. Dafür hat sie in der „Rainbow-Nation“ Südafrika, ihrer gefühlten zweiten Heimat, mit Prof. Dr. Uwe Böschemeyers logotherapeutischer Wertimagination (WIM®) eine qualitative Studie durchgeführt. Auf der Suche nach regionalen und kulturellen ‚Dialekten‘ der authentischen inneren Bildersprache von 18 SüdafrikanerInnen mit afrikanischen, asiatischen und europäischen Wurzeln.

Die Protokolle ihrer wertimaginativen Sitzungs-Serien geben intime Einblicke in die sinn- und werteorientierte Arbeit mit WIM®. Sie berühren mit ihren universell menschlichen Themen. Die dabei beobachteten südafrikanischen Besonderheiten vergleicht sie mit Erfahrungen aus ihrer deutschen Praxis und erörtert sie mit drei führenden WIM®-Experten.

Fünf Jahre später gelingt es ihr, eine Langzeitperspektive hinzuzufügen. Ihre reichhaltige Literaturliste ist eine zusätzliche Schatzkiste – zum Stöbern und Weiterlesen rund um das Thema.

Dieses Buch ist eine äußerst inspirierende Lektüre für alle an der Arbeit in multikulturellen Kontexten und mit inneren Bildern interessierten LeserInnen: für FachkollegInnen, KlientInnen und Laien.

Weitere Informationen zu diesem Titel erhalten Sie unter
www.shaker.de/shop/978-3-8440-6076-8